Kirchgemeindereise - Entlang der Via Sacra
 

Kirchgemeindereise entlang der Via Sacra - Unterwegs zu sakralen Stätten und Kunstwerken im Länderreieck Deutschland, Polen und Tschechien.

Durch die Teilung Europas im 20. Jahrhundert ist diese kulturell reiche und landschaftlich schöne Region noch unbekannt. Die „Via Sacra“ führt durch nahezu ein Jahrtausend mitteleuropäischer Kultur und Frömmigkeit – dort wo sich einst die grossen Handelswege zwischen Ost und West, Nord und Süd kreuzten. Die Route verbindet bedeutende Kirchen, Klöster und weitere sakrale Orte und Kostbarkeiten in der Oberlausitz, Niederschlesien und Nordböhmen.
Die „Via Sacra“ verspricht das stille Abenteuer staunender Neuentdeckung.

Reisevorschlag:

1. Tag – Anreise via Dresden
Anreise per Flug, Bahn oder Bus nach Dresden. Weiterfahrt in die sächsische Oberlausitz und Zimmerbezug in der Region Bautzen, wo Sie 3 Nächte wohnen werden.

2. Tag – Bautzen und die sorbische Lausitz
Stadtführung in Bautzen mit Besuch des Simultandoms St. Petri, Rundfahrt durch die Dörfer der sorbischen Lausitz mit Führung im Zisterzienserinnenkloster St. Marienstern, Besichtigung des Wallfahrtsortes Rosenthal und des einmaligen sorbischen Friedhofs in Ralbitz, Abendessen in einem sorbischen Gasthof.

3. Tag – Görlitz, Herrnhut, Zittau und in Oybin
Stadtführung in Görlitz mit Führung im Heiligen Grab und Besichtigung der Peterskirche mit der berühmten Sonnenorgel. Weiterfahrt in die Brüdergemeine Herrnhut mit Aufenthalt und Führung. Rundfahrt durch die bizarre Felsenlandschaft des Zittauer Gebirges mit Besichtigung der Hochzeitskirche in Oybin. Führung durch die Ausstellung „Grosses Zittauer Fastentuch in Zittau“, Abendessen in Zittau, anschliessend Rückfahrt zum Hotel.

4. Tag – Niederschlesien
Abreise aus der Oberlausitz nach Niederschlesien, Fahrt über Lauban und Hirschberg in das Riesengebirge, Besichtigung der Stabholzkirche Wang am Fusse der Schneekoppe. Rundfahrt durch das schlösserreiche Hirschberger Tal, Besichtigung der Friedenskirche in Jauer, welches auf der UNESCO – Weltkulturerbeliste steht. Weiterfahrt nach Breslau und Abendessen und Übernachtung im 4 Sterne-Hotel.

5. Tag – Breslau – die Metropole Niederschlesiens mit ihren sakralen Schätzen
Kombinierte Stadtrundfahrt/ Stadtrundgang mit Besichtigung der Dominsel, der Universität mit der Aula Leopoldina, der Jahrhunderthalle, des Ringes mit Rathaus und imposanten Bürgerhäusern, Freizeit zum individuellen Bummel und Abendessen in einem historischen Altstadtrestaurant.

6. Tag – Breslau - Dresden
Morgens Rückfahrt nach Dresden. Stadtführung und Besichtigung der Frauenkirche. Auf Wunsch kulturelles Programm am Abend, z. Bsp. Semperoper oder Philharmonie. Übernachtung in Dresden.

7. Tag – Heimreise
Rückreise mit Flug, Zug oder Bus in die Schweiz.

Gottesdienst:
Unterwegs gibt es verschiedene Möglichkeiten, einen Gottesdienst oder eine Andacht abzuhalten. Gerne sind wir Ihnen behilflich.

Unterkunft:
Als Alternative zu einem modernen 4*-Hotel in der Region Bautzen / Görlitz besteht auch die Möglichkeit im Kloter St. Marientahl zu übernachten.

Richtpreise bei 30 zahlenden Personen
Bus-Arrangement      CHF 1300.00
Flug-Arrangement     CHF 1700.00
Bahn-Arrangement    CHF 1700.00

Leistungen:  
Anreise mit entsprechendem Transportmittel, Transfers vor Ort mit modernem Reisecar, 6 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels Basis Doppelzimmer mit Frühstücksbuffet gemäss Programm, 6 x Abendessen, Eintritte/ Führungen gem. Programm, Stadtführungen Dresden, Bautzen, Görlitz, Breslau, durchgängige Reiseleitung ab/bis Dresden.

Dieser Kirchgemeindereise-Vorschlag ist eine Idee und kann selbstverständlich auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden.